LogoLogo
24.04.2018

Hinweise zur Wasserpflege


Stichwort pH-Wert

Ein sehr wichtiger Bestandteil der Wasserpflege ist die Regulierung des pH-Wertes. Ist der Wert zu niedrig, zerstört das die Anlage; ist der Wert zu hoch, zerstört dies den Säureschutzmantel der Haut.
Der empfohlene Richtwert liegt zwischen 6,5 und 7,2.


pH-Wert

Eine regelmäßige Regulierung des Wertes schützt nicht nur Ihre Haut und Ihre Filteranlage, sie optimiert (= minimiert) darüber hinaus den Einsatz von Pflegemitteln, da diese nur im pH-Idealwert ihre volle Wirkung entfalten können.

Desinfektion

Erst nach der Einstellung des idealen pH-Wertes ist eine Desinfektion des Schwimmbadwassers sinnvoll durchführbar. Denn nur so wird bei geringstmöglichem Pflegemitteleinsatz die optimale Wirkung erzielt. Die Desinfektion beseitigt durch Oxydation Bakterien, Algen und andere Mikroorganismen sowie organische Verunreinigungen, die von der Filteranlage nicht beseitigt werden können.

Algenverhütung
Algen sind Mikroorganismen, die sich im Schwimmbadwasser zum Teil explosionsartig vermehren können. Am meisten verbreitet sind Grünalgen, die eine Grünfärbung des Wassers verursachen und an Boden und Wänden einen glitschigen Belag aufbauen. Algen können trotz eines konstanten Chlorüberschusses resistent werden. Deshalb empfehlen wir neben dem Desinfektionsmittel die regelmäßige Zugabe eines Algizids.

Flockung

Durch die Flockung können im Schwimmbadwasser befindliche Trübstoffe in filtrierbare Form gebracht werden. Diese feinsten Verunreinigungen sowie ein Teil der Bakterien werden mit Hilfe von Flockungsmitteln zu voluminösen Teilchen mit flockiger Struktur gebunden, im Filter zurückgehalten und durch Rückspülung ausgetragen.

Reinigung

Die Grundreinigung eines Schwimmbades wird je nach Bedarf empfohlen. Wir bieten Ihnen Reiniger mit speziellen Wirkstoffkombinationen für die Grund- und Unterhaltsreinigung.

Überwinterung
Das Überwintern gefüllter Freischwimmbecken bringt bei der Frühjahrsreinigung meist erheblichen Aufwand mit sich. Algen, Kalkansätze vermischt mit Schmutz, der sich im Wasser sammelt, machen häufig eine zeitaufwendige Reinigung notwendig. Durch den Einsatz von Überwinterungsmitteln wird vermieden, dass sich durch Ausfällung der Härtebildner schwer lösliche Ablagerungen am Beckenboden und an den Wänden bilden. Nach dem Einsatz von Überwinterungsmitteln ist wichtig, das das Schwimmbecken mit einer lichtundurchlässigen Folie abgedeckt wird.


Pflegeprodukte


Grundsätzliches zum Umgang mit Wasserpflegemitteln:

  • Sämtliche Wasserpflegepräparate sollten aufrecht in trockenen, kühlen Räumen ohne direkte Sonneneinstrahlung gelagert werden!
  • Biozide sicher verwenden! Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinfos lesen!
  • Dabei die Behälter stets gut verschlossen und für Kinder und Unbefugte unzugänglich aufbewahren!
  • Verschiedene Wasserpflegepräparate dürfen grundsätzlich nicht miteinander vermischt werden, dies gilt insbesondere für Chlorprodukte!
  • Unbedingt die Anwendungsempfehlungen auf den Verpackungen der Wasserpflegemittel beachten!



Alles für´s Schwimmbad


Ihr Partner für Schwimmbäder und Zubehör

Alles für den Selbstbauer

Logo Vogel Pool-Service

Jetzt schon an die nächste Badesaison denken.

In großer Auswahl vorrätig:

PVC-Fittinge

PVC-Rohr und PVC-Flexrohr

Durchmesser 50 und 63 mm

Kleber und Reiniger

Schwimmbadschlauch in 32 und 38 mm

Schlauchtüllen und Schellen

und vieles mehr